Unser Kurzfilm “On Noah’s Blood-Stained Rainbow, We Dance" basierend auf dem gleichnamigen Theaterstück von Monageng »Vice« Motshabi ist hier auch Online zu sehen. 

 

September 2020

“On Noah’s Blood-Stained Rainbow, We Dance” by Monageng »Vice« Motshabi, inszeniert von Kollektiv LABEL NOIR in Berlin. Ein Experiment mit Hybriden zwischen Theater und Film

 

Trailer

 

28 August 19.30h

Maxim Gorki Theater

© Jahrmarkttheater
© Jahrmarkttheater

Die ersten Aufführungen nach dem Lockdown:

 

DAS GUTE.
Neun Abende garantiert ohne Jammern und Klagen.
Vier Abende. Acht Schauspieler*innen und Musiker*innen. 50 Zuschauer*innen.
Gemeinsam.
Natürlich mit dem nötigen Abstand und unter Einhaltung aller Hygieneregeln.

Kommt und feiert mit uns DAS GUTE!

 

 

 

Premiere: Donnerstag 30. Juli, jeweils um 19.30

Fr. 7. + Sa. 8. August, jeweils um 19.30

Fr. 14. August 19.30 + Sa. 15. August 15.00 und 19.30

Fr. 21. August 19.30 + Sa. 22. August 15.00 und 19.30

Jahrmarkttheater Bostelwiebeck

© Jahrmarkttheater
© Jahrmarkttheater

Wenn andere in der Sommerpause ausharren, spiele ich in Bostelwiebeck in dem Stück DAS HAUS von Thomas Matschoß Theater unter freiem Himmel.

 

Der Kartenvorverkauf läuft  [BIS AUF WEITERES ABGESAGT]

Premiere: Donnerstatg, 30. Juli 2020, 19.30 Uhr., openAIR in 
weitere Termine: 31. Juli + 1. August, 7.- 9. August, 14. - 16. August, 21. - 13. August jeweils um 19.30 Uhr.
An den Sonntagen 9. + 16. August gibt es zusätzlich um 15 Uhr Nachmittagsvorstellungen.

© Kampnagel Hamburg
© Kampnagel Hamburg

Ich gebe einen Workshop beim nächsten Symposium Next Culture während des KRASS Festivals auf Kampnagel Hamburg. Die dritte Ausgabe von Next Culture beschäftigt sich mit den künstlerischen Möglichkeiten der Umordnung bestehender Machtverhältnisse gegen Diskriminierung. 

 

Montag 04.05., 9.30H–17.30 UHR  [BIS AUF WEITERES ABGESAGT]

 

Kampnagel Hamburg, K2

Szenische Lesung „La Grande Ourse“ („Die große Bärin“) von Penda Diouf  und moderiertes Gespräch mit der Autorin Penda Diouf und ihrer Übersetzerin Yasmine Salimi.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen der literarisch-performativen Reihe "Afropéennes – Afropäerinnen: Afrodiasporische Dramatik aus Frankreich" in Kooperation mit Label Noir.

Donnerstag 9. April 20h  [BIS AUF WEITERES ABGESAGT]

Lettrétage, Berlin Kreuzberg

© Sophiensæle
© Sophiensæle

Ich bin bei der diesjährigen La Dernière Crise - Frauen am Rande der Komik von Vanessa Stern in den SOPHIENSÆLE dabei:

"Geboten werden Damen in Häppchen und als Hauptgerücht, roh, komplett unbehandelt oder komisch zubereitet auf Sternniveau. Das Motto im März: IMMER ICH!"

 

 

Freitag, 20 März 20h  [BIS AUF WEITERES ABGESAGT]

Festsaal Sophiensæle, Berlin

© Agat Sharma
© Agat Sharma

Das Jahr 2020 startet mit einer Residenz des neu gegründeten TickBoxCollective in Berlin. 

 

Mit Agat Sharma , Can Bora und Darcey Ball.

 

Januar 2020

Dank des Verlags und Ausstellungsraums Scriptings ist meine erste Publikation Writings erschienen!

 

Berlin, September 2019

© Freya F. Röbbert
© Freya F. Röbbert

Ich freue mich meine neue Solo Performance Imagination Office und Video-Arbeiten von H.K. im Rahmen der Berlin Art Week 2019 zu präsentieren!

 

Mehr Infos hier

 

Sonntag 15.09.2019 17h

Scriptings Kamerunerstr. 47, 13351 Berlin

 

© Robert Benschop
© Robert Benschop

 

Summer Studios Residency  ArtEZ 

Danke an das Master of Theatre Practices Programm und insbesondere Pedro Manuel and Pavlos Kountouriotis von ArtEZ für diese tolle Sommerresidenz.  Wertvolle Zeit, in der ich meine künstlerische Praxis vertiefen konnte und von inspirierenden KünstlerInnen unterstützt wurde.

 

Arnhem, August 2019

 

Performance Workshop im Rahmen International Summerschool des Art Peace Project der Universität Hamburg. Die Gipsabgussammlung der Uni Hamburg wird unser Archiv, Ort der Recherche und Bühne.

 

Juli 2019

© Pallasca Photography
© Pallasca Photography

Wir haben wunderbare Rezensionen für unsere Show Fall Prettier erhalten!

 

Read more here
★★★★
 Broadway World UK

"They deliver a compelling piece that fuses comedy with the dark and primal story, drawing a jarring comparison between the modern world and its mythical counterpart"

★★★★ Within Her Words

"Bold, innovative and totally ruthless in its mission to tell its story, Fall Prettier is definitely a show you can watch multiple times, taking something different with each viewing."

© Pallasca Photography
© Pallasca Photography

Wet Paint's erste abendfüllende Produktion Fall Prettier kommt im Juni 2019 nach London!

 

Mehr Infos zum Stück und Tickets hier.

 

25.-28 Juni 19.30

29.Juni 14.30 &19.30

30.Juni 16.30

The Space, E14 3RS London

 

 © ThomasScurr and ©shapesinmotion / Sarah Perry
© ThomasScurr and ©shapesinmotion / Sarah Perry

 

Unendliche Freude in die Motion Capture Troupe aufgenommen zu worden zu sein! Unter der Leitung von Sarah Perry kommen hier professionelle physical performers in London zusammen, um im Motion Capture und Creature Performance Bereich zu arbeiten. 

 

Check it out 

www.shapesinmotion.com

 

London, June 2019

© Manja Herrmann
© Manja Herrmann

Unsere Performance Song in Puppet Form ist Teil des diesjährigen Tanz- und Theaterfestivals EXPLOSIVE in Bremen.

 

“Devised and performed by Yasmeen Ghrawi and Zandile Darko this piece draws on movement and text, and is born of a multitude of historical and cultural narratives etched into the genetic coding and ancestral twine of the two performing bodies.”

 

23. Mai 2019 Schlachthof Bremen

 

 

@ Jann Wilken
@ Jann Wilken

Ein fiktiver, rechtspopulistischer Politiker verliert seine Stimme. Stimmbandriss, kurz vor der Europawahl.

 

Szenische Lesung des neuen Drehbuchs von Jana Burbach (Bad Banks) und Hernán D. Caro gemeinsam mit Sebastian Rudolph und Anne Müller.

 

Tickets hier

 

Di 30.04.2019, 19:30 Uhr

resonanzraum St. Pauli, Hamburg

© Anja Schäfer
© Anja Schäfer

 

Arbeit an einem Tanzduo mit dem Tänzer und Choreographen Cheikh Omar Preira in Ziguinchor, Senegal.

 

Demnächst im Alliance Français Ziguinchor zu sehen

März 2019

 

© Anja Schäfer
© Anja Schäfer

Meine erste Workshopleitung auf Französisch! Danke für die tolle Zusammenarbeit an das Team von ZIG GREEN und Système-D.

 

Dezember 2018

Ziguinchor, Senegal

 

Gemeinsam mit Claude Jansen und dem Goethe Institut München gebe ich einen Workshop im Rahmen von "Politik im freien Theater". Thema: Kultureinrichtung der Zukunft.

November 20018

© Pallasca Photography
© Pallasca Photography

 Auch auf dem Edinburgh Festival Fringe zu sehen: Ur-Medëa.

 

Merging traditional and contemporary live music, physical and dramatic action an ensemble of 16 international performers create a vivid, beautiful and haunting vision of the catastrophes we seek to deny in our pursuit of personal happiness."

 

Tickets gibt es hier

7-11 August 2018, 20.45h

Summerhall Edinburgh

© Glynne Steele
© Glynne Steele

Nach einem überwältigenden Erfolg unseres ersten live outings im Mai 2018 freut sich Wet Paint  auf ein 30-minütiges work-in-progress sharing unserer ersten Produktion Working Title Medea auf dem diesjährigen Edinburgh Festival Fringe zu zeigen,

 

7-11 August 2018, 21:20

Summerhall Edinburgh

 

 

© Pallasca Photography
© Pallasca Photography

Unser erstes Live Outing als Wet Paint, einer neuen internationalen Kooperation von Theaterautorin, Performerin und Sängerin Therese Ramstedt und meiner Wenigkeit, steht bevor!

 

Working Title Medea wird am 27. Mai 2018 im Rahmen der Pennyworth Productions’ PEN auf der großen Bühne des Arcola Theatres in London zu sehen sein.   

27. Mai 2018, 18:30h

Arcola Theatre London

© Dimitar Mitev
© Dimitar Mitev

Eine schöne Dokumentation des Nomadischen Labors der Stiftung Genshagen in dessen Rahmen ich in Ruse, Bulgarien, als künstlerische Leitung mit der Künstlerin Eslitza Petrova Popova und der Pädagogin und Projektleiterin Sandrine Ribeiro die Performance FLUX entwickelt habe.

 

Die gesamte Publikation (deutsch/englisch) kann hier heruntergeladen werden.

Eine Videodokumentation der Elias-Canetti-Gesellschaft in Ruse, Bulgarien findet sich hier.

 

Nach ausverkaufter Uraufführung im Rahmen des Festivals Theater der Welt im Mai sind wir im Oktober bereits wieder mit unserer Produktion "Silmandé" von und mit HajusomEnsemble Resonanz, Viktor Marek und Jardin Silmandé (Burkina Faso) auf Kampnagel

 

Fr, 27.Oktober 2017 19:30

Sa, 28.Oktober 2017 19:30

Kampnagel Hamburg, K2

© Ricardo Samuel
© Ricardo Samuel

 

Physical Theatre trifft klassische Schauspielausbildung.

Ich freue mich ab Oktober 2017 im Master Actor Performer Training Rose Bruford College in London zu studieren. 

 

 

Wir kommen mit dem Stück "Paradise Mastaz" nach Bochum und spielen um den Fritz-Wortelmann Preis! Hajusom freut sich bei dem Festival FIDENA dabei zu sein.

 

5. Oktober 2017, 18 Uhr

Zeche 1, Bochum

 

© Freya F. Röbbert
© Freya F. Röbbert

 

Wiederaufnahme der Soloperformance  Ursonate Part I

 

30.09.2017 18h

 

Atelier Freiraum1,Hütten 87

20355 Hamburg

 

 

Ich freue mich mit dem Theaterensemble "Meine Damen und Herren" auf der Bühne zu stehen.

"GANS ANDERS" ein Kindertheaterstück mit Puppen frei nach dem Kinderbuch "Gans der Bär" von Katja Gehrmann.

 

23. Juni, 15h Barmbek Basch

Wohldorferstraße 30, 22081 Hamburg

 

Unsere neue Hajusom Produktion kommt auf die Bühne! "Silmandé" ist eine Future-Performance von und mit HajusomEnsemble Resonanz, Viktor Marek und Jardin Silmandé (Ouagadougou Burkina Faso). Wir freuen uns Teil des internationalen Festivals  „Theater der Welt“ zu sein.

Weltpremiere im Rahmen des Festivals Theater der Welt
01. Juni 2017, 19.00 

Weitere Spieltermine

02. & 03. Juni 2017, 19.00 Uhr

04. Juni 2017, 19.30 Uhr

 

Kampnagel Hamburg, K2 

 

© Ricardo Samuel
© Ricardo Samuel

 

Im Rahmen der Recherchearbeit von SCRIPTINGS 

performe ich meine Soloperformance Ursonate Part I.

Weiterer Porgrammpunkt:

Lost in Representation - Serge Fouha & Jelka Plate und anschließender Publikumsdikussion.

Sonntag, 5.März 2017 19h

Scriptings, Kamerunerstr. 47, 13351 Berlin

Was ist politisch am politischen Theater? REALLY USEFUL THEATER macht Schluss mit Wohlfühlkultur und Sozialarbeit light im Theater. Gemeinsam mit Ben Sanogo und Farzad Fadai produziere ich ein künstlerisches Manifest, um mit der Vision von Hajusom anzutreten!

 

Mit dabei:

Showcase Beat Le Mot, God’s Entertainment und cobratheater.cobra (mit performativen Manifesten); Amelie Deuflhard, Sabina Dhein, Christine Ebeling, Larry Moore Macaulay, Kathrin Tiedemann und Franziska Werner (mit Kurator*innen-Statements).

26.November, Kampnagel, Hamburg

© Lutz Saure
© Lutz Saure

 

Wir sind eingeladen Teile unserer Musikperformance mit Puppen "Paradise Mastaz" im Rahmen des Puppenfestivals  "XLI Festival di Morgana" in Palermo zu performen.

 

Im Museo internazionale delle marionette Antonio Pasqualino.

 

10. & 11.November 2016

jeweils um 21.15h

 

 

© Freya F. Röbbert
© Freya F. Röbbert

Im Rahmen des Kulturfestivals Hamburger Neustadt "DRUNTER & DRÜBER " werden Alina Fishzon und ich Solo Performances "in between" präsentieren! Kommt vorbei und lasst euch überraschen.

 

Atelier Freiraum 1, Hütten 87 , 20355 Hamburg

Sa, 17.09.2016 14h & 18h

So, 18.09.2016 15h

 

 

Die Premiere unserer neuen Hajusom Produktion "Wake Up" steht bevor! Gemeinsam mit Musikern des Ensembles Resonanz erforschen wir das Verhältnis von Mensch und Natur mit einer posthumanen Performance.

 

Premiere Freitag, 2.September 2016 20 h

Resonanzraum, Bunker, St Pauli Hamburg

 

Weitere Aufführungen:
03.09.2016, 15 Uhr und 20 Uhr, ebenda

In der Pilotfolge der Serie "MyHostel" der Hochschule der Medien Stuttgart habe ich die Rolle der chaotischen aber liebenswerten Hostelgründerin Andy Johnson (HR) übernommen.

Regie: Jonathan Behr

Juli 2016

Podiumsdiskussion auf der Jahreskonferenz der Dramaturgischen Gesellschaft im Deutschen Theater "Flucht nach vorn? Schutzsuchende zwischen Bühne und Wirklichkeit"

mit  Ella Huck und dem Intendanten des DT Ulrich Khuon (Moderation Susanne Burkhardt).

Januar 2016

Hajusom kommt nach Berlin! Am 28. und 29. November 2015 performen wir "Paradise Mastaz" eine Musikperformance mit Puppen im Herbstsalon des Maxim Gorki Theater in Berlin.

 

November 2015


Künstlerische Impulse und Podiumsdiskussion mit Elmira Ghafoori und Dorothea Reinicke auf der internationalen Tagung "Perspektiven kultureller Bildung in Europa".

 

Akademie Remscheid und der Stiftung Genshagen, Schloss Genshagen

November 2015

© Lutz Saure
© Lutz Saure

Am 14.November 2015 spielen wir die Musikperformance "Paradise Mastaz" im Rahmen des Festivals Made in Germany im Schauspiel Stuttgart.

 November 2015

© Arne Thaysen
© Arne Thaysen

Wir performen Paradise Mastaz" eine Musikperformance mit Puppen am 17. und 18. Oktober 2015 im Rahmen des Munic Welcome Theatre an den Münchner Kammerspielen.

 

Oktober 2015

Theater/ Performanceprojekt mit Sofie Olbers zum Thema der weltweiten Müllproblematik.

Hamburg (trinationale Begegnung Hamburg/Deutschland, Epinay-Sur-Seine/Aubervilliers/Frankreich und Ziguinchor/Senegal)

September 2015

 

Systeme-D hat es sich zur Aufgabe gemacht mit künstlerisch-medialen Aktionen die weltweite Müllproblematik aus verschiedenen lokalen Kontexten zu betrachten und Ideen zum nachhaltigen und bewussten Handeln zu entwickeln.

 

 

Hajusom geht auch 2015 wieder auf Gastpielreise. Wir performen die Musikperformance "Paradise Mastaz" (Premiere April 2013)  in verschiedenen deutschen Städten.

Wiederaufnahme des Stückes "Hajusom in Bollyland" auf Kampnagel Hamburg im Rahmen des Festivals "If we ruled the world: 150 Jahre Hajusom".

 

November 2014

 

© Arnold Morascher
© Arnold Morascher

 

Hajusom erhält den Max-Brauer-Preises der Alfred Toepfer Stiftung! Kommt in die Staatsoper Hamburg und feiert mit uns.

 

Performance und Preisverleihung

 

September 2014

 

© Lutz Saure
© Lutz Saure

Hajusom kommt nach Düsseldorf!

Gastpsiel unsererMusikperformance "Paradise Mastaz" beim Koproduktionspartner FFT Düsseldorf.

Mai 2014


© Arne Thaysen
© Arne Thaysen

Wir freuen uns auf die Wiederaufnahme von "Paradise Mastaz" im Rahmen des Krass Festivals 2014 auf Kampnagel Hamburg.

Februar 2014